Marienkrankenhaus Hamburg

Aufstockung und Umstrukturierung des OP-Bereichs

Sanierung von OP-Sälen – Dieser enormen Herausforderung stellte sich das Marienkrankenhaus. Der laufende Betrieb muss aufrecht erhalten und zeitgleich die Sicherheit der Patienten gewährleistet werden. Insgesamt sollten sieben OP-Säle saniert werden. Außerdem standen weitere bauliche Umstrukturierungen im Krankenhaus an. Als Partner für die Elektroinstallation und die Stromversorgung der OP-Bereiche wählte das Krankenhaus die MEDICS®- Produkte von Bender und als erfahrenen Installateur die Firma Bartsch Elektrotechnik aus.

„Uns war es wichtig, Partner zu finden, die auf die für den OP benötigte Installationen im IT-System (ungeerdetes Netz) spezialisiert sind und die benötigten MEDICS®- Produkte von Bender liefern“, erläutert Thomas Wiese, Leiter Elektrotechnik im Marienkrankenhaus Hamburg, und führt aus: „Darüber hinaus sollen sich die Bender VIT-Verteiler in die Wandnischen platzsparend integrieren lassen. Dazu haben wir mit Bender den Anbau von Luft/Wasser-Wärmetauschern geplant.“

Insgesamt lieferten Bender und Bartsch Elektrotechnik 24 IT-Systemverteiler. Die OP-Säle sind voll verglast und mit maritimen Motiven der norddeutschen Küstenlandschaft.

„Hier war es besonders wichtig, dass wir mit den Firmen Bender und Bartsch Elektrotechnik Partner gewonnen haben, die es gewohnt sind, besonders umsichtig in den sensiblen Bereichen zu arbeiten“, führt Thomas Wiese weiter aus. „Auch in zukünftigen Projekten werden wir sicherlich gern auf deren Fachwissen und Produkte zurückkommen“, betont der Leiter der Elektrotechnik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.